26.04.2014: Einsatzübung der Gemeinde Bennewitz

Um Punkt 7:43 Uhr heulten am Samstag, den 26. April die Sirenen der Gemeinde Bennewitz. In Grubnitz kam es zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Bei Eintreffen an der Unfallstelle bot sich folgendes Szenario: Ein Bus lag auf der Seite und war mit einem Pkw kollidiert. Im Bus befanden sich 2 Personen, der Fahrer des Pkw war eingeklemmt, eine Person war unter dem Bus eingeklemmt und eine weitere Person wurde ins Feld geschleudert.

Allerdings war dies kein richtiger Einsatz, sondern war nur eine Übung. Regelmäßig gibt es Einsatzübungen, in denen die Feuerwehren der Gemeinde Bennewitz das Zusammenspiel untereinander trainieren und festigen, gelerntes Wissen anwenden. Außerdem sollen Fehler analysiert werden, damit später im richtigen Einsatz nichts schief läuft

In dem simulierten Fall galt es, die Unfallstelle abzusichern und eine Wasserversorgung wegen möglicher Entzündung ausgelaufener Betriebsstoffe aufzubauen. Außerdem musste ein Zugang in den Bus sowie den Pkw geschaffen werden, um die verletzten Personen medizinisch versorgen zu können sowie aus den Fahrzeugen befreien zu können.

Ein Dank gilt dem DRK Wurzen, die sich ebenfalls an dieser Übung beteiligten und auch ein Dank ans PVM, die den ausrangierten Bus zur Verfügung stellten und uns technische Details, die im Einsatzfall zu beachten sind, erklärten.