Schwerer Verkehrsunfall am Ostersonntag auf der B 6

Zu einem schweren Unfall kam es am Ostersonntag auf der B 6 in den Teichkurven, zu dem unsere Feuerwehr gerufen wurde. Hier war ein 28-jähriger Fahrer eines Ford auf die linke Fahrbahnseite geraten und mit einem VW zusammen geprallt.

Zunächst wurde nur die Feuerwehr Deuben alarmiert. Da diese allerdings nicht über die erforderlichen Geräte verfügt, hatte sie die Wehren von Altenbach und Bennewitz nachalarmiert und die Absicherung der Einsatzstelle übernommen.

Als wir am Einsatzort eintrafen, waren bereits Rettungswagen, Notarzt und Polizei vor Ort. Wir entfernten mit dem Spreizer die Fahrertür und bargen die Person aus dem Fahrzeug. Trotz Wiederbelebungsversuche verstarb die Person jedoch noch am Unfallort.

Danach unterstützten wir beim Verladen der weiteren Personen in die beiden Rettungshubschrauber und übernahmen die weitere Absicherung.

Nach dem Abtransport der Fahrzeuge säuberten wir die Fahrbahn und banden mit Ölbindemittel auslaufende Betriebsmittel.

Insgesamt musste die B 6 für rund 3 Stunden voll gesperrt werden.

zurück

Verladen einer verletzten Person in den Rettungshubschrauber