Motorspritze
vergrößerte Ansicht

Motorspritze "Siegerin"

Am 19.04.1949 wurde der Feuerwehr Altenbach eine Motorspritze zugeteilt. Diese wurde bis 1961 eingesetzt. Danach wurde sie vom offenen TSA abgelöst.

Technische Daten *

Hersteller: Flader
 
Motor: Wassergekühlter Zweizylinder - Zweitakter mit Schwungradmagnetzündung und Tourenregler. Leistung 27 PS
 
Wasserpumpe: Aus korrosions- und seewasserbeständigem Hydronalium. Saugstutzen mit A-Kupplung, 2 Druckstutzen mit B-Kupplung und Niederschraubventilen, Verschlusskappen für Ein- und Ausgänge.
 
Schaumeinrichtung: Aus dem gleichen Material, bestehend aus Gebläse und Mischkopf mit 75 mm Storzanschluss.
 
Leistungen pro Minute: ca. 800/1000 l Wasser bei 80 m gesamtmanometrischer Förderhöhe oder: ca. 4000 l Luftschaum. Bei gleichzeitigem Betrieb mit Wasser und Schaum: ca. 600 l Wasser bei ca. 60 m gesamtmanometrischer Förderhöhe und ca. 4000 l Luftschaum.
 
Extraktverbrauch: ca. 0,6 bis 1,0 l pro cbm erzeugten Schaumes, je nach Konsistenz.
 
Wurfweite: Bei Schaum ca. 20 - 25 m, je nach Konsistenz des Schaumes. Bei Wasser ca. 47 m
 
Wurfhöhe: Bei Schaum ca. 16 - 20 m. Bei Wasser ca. 35 m.
 
Inhalt des Brennstoffbehälters: ca. 30 l, ausreichend für ca. zweistündigem Dauerbetrieb.
 
Maße (ohne Transportwagen): ca. 1180 mm lang - ca. 640 mm breit - ca. 930 mm hoch
 
Gewichte: Leergewicht ca. 235 kg. Gewicht des Zubehörs ca. 75 kg.
 
* In der Altenbacher Ausführung war kein Kompressor vorhanden.

zurück