Gedenktafel für die Opfer des 2. Weltkrieges wurde eingeweiht

Aus Anlass des 60. Jahrestages des Tages der Befreiung fand am 08. Mai am Kriegerdenkmal in Altenbach eine Feierstunde statt. Gleichzeitig wurde eine Gedenktafel für die Opfer des 2. Weltkrieges eingeweiht.

Viele Einwohner aus den umliegenden Ortschaften kamen, um den 60. Jahrestag des Kriegsendes zu begehen und der vielen Toten zu gedenken. Darunter auch die Wehrleitung unserer Feuerwehr - auch Kameraden unserer Feuerwehr waren unter den Gefallenen.

Der stellvertretende Vorsitzende des Kultur- und Heimatvereins „Rund um den Eichberg“ e. V. Gerold Leine erinnerte in seiner Rede an die Toten des Krieges und der Gewaltherrschaft sowie der sechs Millionen Juden, die in deutschen Konzentrationslagern ermordet wurden. Außerdem dankte er den vielen Spendern und Sponsoren, durch die diese Tafel erst möglich wurde. Die Namen aller Spender und Sponsoren werden in der Vereinschronik verewigt, so Herr Leine.

Weitere Redner waren der Bürgermeister Werner Moser und Pfarrer Gerhard Müller. Abgerundet wurde die Gedenkveranstaltung durch ein Programm der Mittelschule Bennewitz.

Seit dem Jahre 2001 hat der Kultur- und Heimatverein „Rund um den Eichberg“ e. V. die Pflege des Kriegerdenkmals übernommen. Bisher waren hier allerdings nur die Gefallenen des ersten Weltkrieges aufgelistet. Daher entschloss sich der Verein, eine Tafel für die Opfer des 2. Weltkrieges aufzustellen. Das Vereinsmitglied Werner Stein hat in Standesämtern und durch Befragung älterer Einwohner 58 Namen von Gefallenen zusammengetragen. Finanziert wird die Tafel durch Spenden und Sponsoren. Der Finanzbedarf von 3.000 € konnte damit allerdings noch nicht gedeckt werden. Daher hat der Verein die Tafel vorfinanziert.

 verhüllte Gedenktafel  Verhüllte Tafel neben dem Kriegerdenkmal  Rede des stellv. Vorsitzenden des Heimatvereins  Wehrleitung der FF Altenbach bei Gedenkveranstaltung  Rede des stellv. Vorsitzenden des Heimatvereins  Besucher der Gedenkveranstaltung  Bürgermeister Werner Moser  Die Tafel wird enthüllt  Die Tafel wird enthüllt  Pfarrer Gerhard Müller  die neue neben der alten Tafel  Für das Programm gibt es Beifall  Die Gedenktafel wird aus der Nähe betrachtet  Die Gedenktafel wird aus der Nähe betrachtet  Die Gedenktafel wird aus der Nähe betrachtet  Jemand legt Blumen nieder  Die Gedenktafel aus der Nähe  das Kriegerdenkmal mit neuer Tafel

 

zurück